Aktuelles

Neubau und Sanierung von Kulturimmobilien

By 12. Januar 2021März 4th, 2021No Comments

Zu einem Schwerpunkt in der Strategieberatung der KULTUREXPERTEN Dr. Scheytt GmbH hat sich die Begleitung der Bauherren und Nutzer von Kulturbauten entwickelt. Bei diesen Prozessen besteht eine besondere Herausforderung darin, die Fülle von personellen, organisatorischen und rechtlichen Gestaltungsfragen zu bewältigen. KULTUREXPERTEN hat Methoden und Instrumente für die verschiedenen Phasen und Kernprozesse erarbeitet, auch basierend auf Erfahrungen von Prof. Dr. Oliver Scheytt mit dem Neubau und der Sanierung der Philharmonie, der Stadtbibliothek, der Musikschule, des Stadtarchivs, des Museum Folkwang und insbesondere des Welterbe Zollverein in Essen.

Dabei ist auch immer wieder die Frage relevant, in welcher Rechtsform die jeweilige Kultureinrichtung und der Kulturbau künftig geführt werden sollen. Die Prozessbegleitung bedarf einer genauen Analyse der in den einzelnen Phasen erforderlichen Kompetenzen:

Welche Aufgaben können mit dem derzeitigen oder ggf. zusätzlichem Personal oder externer Unterstützung optimal bewältigt werden?

Aktuell ist KULTUREXPERTEN in die Planungen für den Neubau und/oder die Sanierung des Gutenberg-Museums in Mainz eingebunden. Gemeinsam mit Dr. Julia Ackerschott hat Prof. Dr. Oliver Scheytt in der von der Stadt eingesetzten Arbeitswerkstatt Ende Januar die Rechtsformen für die künftige Trägerschaft des Gutenberg-Museums (Regiebetrieb, gGmbH, Stiftung) erläutert und begründet, warum eine Stiftung privaten Rechts als die bestgeeignete Form erscheint: Sie verschafft ein positives Image, bietet mehr Möglichkeiten zur Akquise von Drittmitteln und zur Einbindung unterschiedlichster Akteure. Die Arbeitswerkstatt wird der Stadt vorschlagen, eine Neubaulösung zu verfolgen, entweder am bisherigen Standort oder auf einem anderen Grundstück in der Innenstadt.