"Seit der Kindheit befreundet und im Gleichschritt zu Weltruhm: Die renommierten Basler Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron werden beide 70 Jahre alt. Ihre markanten Designs bestimmen auch vielerorts in Deutschland die Skyline."

Die renommierten Schweizer Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron feiern im Abstand von drei Wochen ihren 70. Geburtstag und seien mit ihren 50 Projekten voll ausgelastet. Das Duo gewinnt mit ihren architektonischen Geniestreichen reihenweise Preise und hat 2001 die höchste Auszeichnung der Architektur, den Pritzker-Preis, verliehen bekommen. Ikonische Bauten wie bspw. die Elbphilharmonie in Hamburg und das Projekt Museum Küppersmühle in Duisburg stammen von den zwei Schweizern. Die beiden Architekten sind mit ihren derzeitigen Vorhaben mehr als eingedeckt, sie haben jedoch schon seit längerem vor, ihr Unternehmen in jüngere Hände zu übergeben. In der Zeitung „Neue Zürcher Zeitung“ sagte Herzog bereits im Jahr 2013 „Architekten können zwar auch mit 80 oder 90 Jahren noch aktiv sein, wenn es die Gesundheit erlaubt, aber dennoch strukturieren wir unser Büro ständig um, und die talentiertesten jungen Leute bei uns wurden oder werden zu Partnern mit Anteilen an der Firma."

von dpa/red | erschienen am 17.04.2020 in den Stuttgarter Nachrichten | Link zum Artikel

Letzter Post