17 Feb
2020
February 17, 2020, 5:48 pm

"BAYREUTH. In der Dringlichkeitsliste von Bayreuths Baustellen nimmt das Franz-Liszt-Museum eine eher nachrangige Stellung ein. Dennoch: Auch an dem altehrwürdigen Gebäude in der Wahnfriedstraße, in dem der berühmte Komponist einst seinen Atem aushauchte, muss Hand angelegt werden. Dies betrifft generell die Sanierung des Hauses und ganz konkret die barrierefreie Erschließung des Gebäudes."

Im Mai 2017 wurde die Verwaltung mit der Renovierungsplanung des Franz-Liszt-Museums beauftragt. Seit März 2019 liegt ein Grobkonzept vor, doch scheint es nach der aktuellen Kulturausschuss-Sitzung des Bayreuther Stadtrats nicht viel Neues zu diesem Thema zu geben. Personalnot im Hochbauamt soll der Grund für die Verzögerung des Sanierungsprojektes sein. Die Einleitung der Maßnahmen soll 2021 stattfinden. Noch zu klären sind die Ideen, die für das Museum umgesetzt werden sollen.

von Roman Koch | erschienen am 17.02.2020 im KURIER | Link zum Artikel

Nächster Post Letzter Post