Pressespiegel

Junges Theater Göttingen: Sanierung des Otfried-Müller-Hauses wird teurer als geplant

By 31. Januar 2022No Comments

Die Rückkehr der Jungen Theaters in seine alte Spielstätte am Wochenmarktplatz ist weiter ungewiss. Wie jetzt aber bekannt wurde, sollen sich die ursprünglichen Kosten für die Sanierung des Otfried-Müller-Hauses deutlich erhöhen.

Geplant waren ursprünglich etwa sechs Millionen Euro, die zu gleichen Teilen von Bund und Stadt getragen werden sollten. Inzwischen ist wohl von etwa 16 Millionen Euro die Rede. Die Zahl stammt von JT-Intendant Nico Dietrich, der sie sich allerdings auch nicht erklären kann. Er weiß aber um den enormen Sanierungsstau. Die Stadtverwaltung habe nun aber trotz der Kostensteigerung die Bereitschaft signalisiert, entscheidende Planungsschritte zeitnah einzuleiten, eine Vorstellung der Pläne für die Sanierung vor dem Bau- und Kulturausschuss der Stadt ist für Februar angekündigt.

Von Roman Kupisch | Erschienen am 31.01.2022 auf stadtradio-goettingen.de

Link zum Artikel