Pressespiegel

Bremerhaven: Unklarer Kassenstand bei der DSM-Sanierung

By 22. April 2022No Comments

In zwei Jahren soll der Bangert-Bau des Deutschen Schifffahrtsmuseums saniert sein. Unklar ist, wie viel Geld dafür überhaupt noch zur Verfügung steht.

Ursprünglich hatte das Land 42 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um das Museum wieder attraktiver zu machen. Das Geld ist nun fast aufgebraucht, das Ziel der Museumssanierung ist aber noch lange nicht erreicht. Das zuständige Wissenschaftsressort möchte sich dazu noch nicht äußern.

Die Mittel, die noch übrig sind, sollen auf den Bangert-Bau konzentriert werden. Zwei Jahre sind dazu noch geplant. Grund dafür ist die Leibniz-Gemeinschaft, die regelmäßig die Forschungsleistung des DSM überprüft.

Von Klaus Mündelein | Erschienen am 22.04.2022 auf nord24.de

Link zum Artikel