Pressespiegel

Weil der Umbau nicht gefährdet werden soll: Historisches Museum öffnet nun doch nicht zum Kirchentag 2025

By 26. April 2022No Comments

Es bedurfte erst noch ein paar Nachfragen, dann ließ die Stadt die Katze aus dem Sack: Das zurzeit geschlossene Historische Museum wird, anders als ursprünglich geplant, sein Erdgeschoss nun doch nicht zum Kirchentag 2025 öffnen.

Der Baubeginn wird sich verzögern, auch wegen der Bundesförderung, die man nicht verlieren möchte, da sie sich mit 13,5 Millionen auf fast die Hälfte der Gesamtbaukosten von etwa 31 Millionen Euro beläuft. Dabei ist die Situation auch allgemein kompliziert: Seit 2017 ist die Dauerausstellung geschlossen, seit April 2020 das Historische Museum aufgrund von dringenden Sanierungsarbeiten.

2025 soll nun der Kirchentag nach Hannover kommen, bis dahin sollte nach dem Wunsch der damaligen Regierung das Erdgeschoss fertiggestellt sein. Doch das sei nun nicht mehr haltbar, denn es müssen noch weitere Gutachten erstellt werden. Außerdem gibt es regelmäßige Arbeitstreffen mit den Vertretern der Bundesbehörden, man plant den Umbau also auch nicht allein. Gemeinsam sei beschlossen worden, das Museum nicht zum Kirchentag zu öffnen. Stattdessen soll der Umbau 2023 beginnen und 2027 abgeschlossen sein.

Von Andreas Voigt | Erschienen am 26.04.2022 auf haz.de

Link zum Artikel