Pressespiegel

Bauarbeiten für Coburger Globe-Theater kommen voran

By 31. Januar 2022No Comments

Gut möglich, dass in Coburg die Ausweich-Spielstätte des sanierungsbedürftigen Landestheaters bald mehr Aufmerksamkeit erlangt als der Theaterbau aus dem 19. Jahrhundert selbst. Denn gebaut wird nach britischem Vorbild.

Im Frühjahr 2023 soll das Globe-Theater in Coburg für Zuschauer geöffnet werden, man liegt gut im Zeitplan. Bei dem Theater handelt es sich um einen Rundbau aus Fichtenholz, der als Ausweich-Spielstätte für das Landestheater dienen soll. Denn das muss für mehrere Jahre schließen und saniert werden. In der Ausweichspielstätte sollen mehr als 500 Zuschauer Platz finden, Ende 2022 soll es offiziell als Interimsspielstätte übergeben werden.

Der Bau des Theaters nach britischem Vorbild kostet rund 30 Millionen Euro, 10 Millionen übernimmt der Freistaat Bayern, 3 Millionen kommen als Spenden von Unternehmen, den Rest trägt die Stadt. Die Orientierung an britischen Theatern kommt nicht von ungefähr, denn die Stadt Coburg fühlt sich dem britischen Königshaus sehr verbunden, da der Ur-Ur-Großvater der heutigen Queen Elisabeth II aus dem Herzogshaus Sachsen-Coburg und Gotha stammt.

Erschienen am 31.01.2022 auf idowa.de

Link zum Artikel